Ich werde nachdenklich! Meine Eltern sind inzwischen fast 80 Jahre alt und teilweise pflegebedürftig. Auch ich wurde zwischenzeitlich krank und musste dann feststellen, dass das Leben irgendwann zu Ende ist. Eigentlich wollte ich erst 2018 mit 60 Jahren meinen Traum erfüllen und ein Wohnmobil oder eine Motoryacht kaufen – dann hätte ich ca. 100.000 Euro nach dem Verkauf meiner Immobilie zur Verfügung gehabt.

Ich werde aber schon jetzt mein Haus verkaufen und mich mit einem Gewinn von 60.000 Euro zufrieden geben, da ich jetzt meinen Traum erfüllen will, bevor ich richtig krank oder sterben werde!

Das reicht für ein Wohnmobil oder für eine Motoryacht. Ich habe mich jetzt aber für ein Wohnmobil entschieden, da ich weiterhin meine Eltern unterstützen werde.

 

Dieses Wohnmobil muss folgende Voraussetzungen erfüllen:

1. Doppelter Boden, damit die Wasser- und Abwassertanks im Winter nicht einfrieren können.

2. Mindestens vier Schlafplätze, damit auch mein Sohn aus Canada mit Freund oder Freundin im Wohnmobil schlafen können.

3. Mindestens 120 PS Motorleistung, damit ich in den Bergen nicht von LKW überholt werde.

4. Gewicht unter 3.500 Kilogramm, damit ich auch über 100 km/h fahren kann.

4.a) Nicht jedes Jahr zum TÜV muss – ab 3,5 Tonnen!

4b.) Bei Fähren und auf Mautstrecken in Österreich, Italien, Frankreich etc. keinen Aufpreis zahlen muss.

4c.) Die Zuladung sollte schon bei 600 Kilogramm liegen – die meisten Wohnmobile bis 3,5 Tonnen und über 6 Meter Länge haben eine geringere Zuladung.

5. Der Preis sollte bei höchstens 40.000 Euro liegen, sofern ich dieses Wohnmobil steuerlich absetzen kann. Wenn das nicht möglich ist, soll das Wohnmobil maximal 25.000 Euro kosten, damit ich Reserven für Reparaturen habe.

Ich werde weiter berichten und nach dem Kauf des Wohnmobils hier auf Leuch.de ein extra Verzeichnis über mein Leben im Wohnmobil einrichten.